Rezension Rebecca Hohlbein: Himmelwärts

| Freitag, 4. Januar 2013 | , , , , |



Gebunden: 624 Seiten
Verlag: Heyne
Preis: 19,99€ 



  1. Himmelwärts





Ein atemberaubendes Abenteuer zwischen Himmel und Hölle

Ein Engel, dem sein zu großes Interesse an menschlichen Gefühlen zum Verhängnis wird. Eine junge Vampirin, die sich eigentlich nur Ruhe und frisches Blut wünscht. Und ein Prophet, der stirbt, bevor er seine Aufgabe erfüllen konnte, und fortan das Gefüge zwischen oben und unten gehörig durcheinanderbringt ... Rebecca Hohlbein gibt den 
Vampir-Megaerfolgen der letzten Jahre in ihrer himmlisch-höllischen Geschichte 
ein ganz neues Gesicht.

Die Nacht fängt nicht gut an für Tabea. Auf der Jagd nach frischem Blut erwischt das sechzehnjährige Vampirmädchen den Falschen und landet – von den unerlaubten Substanzen im Blut ihres Opfers umgeworfen – im pathologischen Institut. Das Erste, was sie bei ihrem Erwachen sieht, ist ein unwiderstehlich duftender, schneeweiß gekleideter Jüngling mit blonder Lockenpracht, der sich über sie beugt ... Etwa zwei Stunden zuvor musste der Jüngling, Engel Alvaro, hilflos von oben mit ansehen, wie sein Schützling Lennart aus Versehen von einem Querschläger getroffen und getötet wird – natürlich bevor er seine Aufgaben als künftiger Prophet antreten konnte! Nicht zuletzt um die eigene Karriere zu retten, fliegt Alvaro heimlich zur Erde, um Lennart wiederauferstehen zu lassen. Ein Engelskuss wäre die Lösung, doch dann kommt es zu dramatischen Verwicklungen, in denen ein russischer Ganove, die Reinkarnation einer Schildkröte und das Auftauchen der Schergen des Teufels keine geringe Rolle spielen und die das beschauliche Städtchen Oberfrankenburg in seinen Grundfesten erschüttern. Denn die Krieger des Himmels und der Hölle wählen die Erde zum Schauplatz ihres letzten Kampfes ...
(Quelle: Amazon.de)




Rebecca Hohlbein, 1977 geboren, hat bereits früh ihre Liebe zu märchenhaften Stoffen entdeckt. Ob künstlerisch – bis heute malt und modelliert sie Trolle und Elfen – oder schriftstellerisch: Sie führt das Erbe ihrer berühmten Familie weiter und hat bereits mehrere Jugendbücher geschrieben und sich einen Namen als Autorin bei gemeinsamen Projekten mit ihrem Vater, Bestsellerautor Wolfgang Hohlbein, gemacht. Mit Himmelwärts legt sie ihr erstes großes Werk vor. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Neuss. (Quelle: Amazon.de)







"Himmelwärts" ist Rebecca Hohlbeins erstes eigenes Buch.

Das Cover ist unausgesprochen toll. Es ist ein wahrer Eyecatcher. Der Hintergrund ist in einem glänzendem rosa, dann sehen wir einen Engel der gerade nach oben fliegt und dabei Federn lässt, oberhalb der Überschrift fliegen Feldermäuse.

Als Protagonisten in diesem Buch wurde ich zum einen das Vampirmädchen Tabea bezeichnen. Sie ist eigentlich eine Einzelgängerin und lebt zusammen mit ihrem Onkel. Sie will sich nicht so wirklich mit ihrem Vampirleben abfinden und versucht sich zu ändern. Sie jammert nur rum wenn es niemand mitbekommt und versucht sonst die Starke zu sein, vor allem gegenüber ihrem Onkel. Tabea wird oft missverstanden, hierfür verantwortlich ist ihre Vampirnatur.
Als zweiten Protagonistin würde ich den Engel Alvaro bezeichnen. Er tut immer genau das, was er für richtig hält und macht sich eigentlich keine Gedanken darüber was dies für Folgen haben könnte. In der Welt der Sterblichen kennt er sich so gut wie gar nicht aus und ist somit hilflos und auf Tabeas Hilfe angewiesen. Er versucht jeder Zeit seinen himmlischen Pflichten nachzukommen. Er wirkt ein wenig tollpatschig und niedlich wie er so die Menschen um ihn herum begrüßt und verzweifelt ohne jegliche Ahnung mit ihnen umgeht.

Die Nebencharaktere umfassen eine breite Anzahl.

Da wären zum einen Rolf und seine "Crew" (sein Sohn Morpheus, Oleg, Volchok und Shigshid). Sie sind in diesem Roman die Bösen und haben grundsätzlich nie etwas Gutes im Kopf. Sie sprechen gerne mal Russisch und Mongolisch, wobei dies hauptsächlich Flüche sind. Was genau allerdings dieser "Ring" macht wird im gesamten Roman nur verschwommen klar (irgendwas mit Waffen oder so ähnlich?!).
Dann ist da Lennart, der "neue Prophet". Er ist eher zurückhaltend, noch extrem jung und wird in eine Sache verwickelt, mit der er gar nichts zu tun hat. Er versucht sich die meiste Zeit nicht einzumischen und lässt die anderen machen - hauptsache er hat seine Ruhe.
Desweiteren ist da Joy Spix, die Tochter die im Roman immer mal wieder auf Tabea und den Engel trifft. Sie wirkt ein wenig verrückt und ist dies auch wahrscheinlich. Doch alles in allem versucht sie sich grundsätzlich nützlich zu machen und zu helfen wo sie nur kann.
Direkt daneben hätten wir dann natürlich Professor Spix - Joy's Vater. Er gerät ungewollt sowohl mit dem Vampirmädchen wie auch dem Engel und der Verbrecherbande in Kontakt - aber eben halt auch nicht wirklich.
Ebenfalls auftauchen tuen auch noch Der Oleanderstrauchpolizist, ein Polizist in Oberfrankenburg und Eberhard Fritz ein Ermittler von Außerhalb. Die beiden ermitteln mehr oder weniger gegen die Kriminellen und tragen Verantwortung in den Ermittlungen der Morde in Oberfrankenburg. Rolf ist der "Chef" vom Oleanderstrauchpolizisten.
Meo ist ebenfalls wie Alvaro ein Engel. Er ist ein Freund von Alvaro und versucht diesem zu helfen wann immer und wie immer er kann. Er versucht ebenfalls seine Pflichten zu erfüllen, tut jedoch hier und da etwas verbotenes um im Endeffekt etwas Gutes zu tun.

Rebecca Hohlbeins Schreibstil ist etwas gewöhnungsbedürftig. Sie schreibt zwar relativ klar und deutlich, jedoch verwirren gelegentliche Gedankensprünge den Leser. Ebenfalls die ausländischen Schimpfwörter, die der Leser dann erst einmal hinten im Glossar nach schauen muss fördern das Leseverständnis nicht gut. Auch die ständigen Erzählperspektivenwechsel verwirren den Leser mehr, als das sie ihm helfen die Story zu verstehen.


Die Idee der Story gefällt mir gut. Der Klappentext hat mich so neugierig gemacht auf das Buch - Engel und Vampire in einem Roman kombiniert.

Und dann ging es schon los - ich mag es gar nicht wenn die Charaktere des Buches schon vorgestellt werden, bevor man überhaupt erst angefangen hat zu lesen. Das ist doch gerade eine spannende Sache, die Charaktere kennen zu lernen während man das Buch liest und sich in sie hineinzuversetzen. Ebenso der erste Teil des erste Kapitels, ich frage mich immer noch welchen Sinn er hat - eine Art Prolog? Mit Charakteren die nachher noch einmal kurz auftauchen. Diese Art "Einleitung" war für meinen Geschmack zu viel des Guten.
Die ständigen Erzählperspektivenwechsel sind mir auf's Gemüt geschlagen. Es ist okay gelegentlich die Story aus der Erzählsperspektive eines anderen Charakters weiter zu schreiben, jedoch sind zu häufige Perspektivenwechsel nichtförderlich und haben mich in diesem Falle zu tiefst verwirrt und somit gestört. Ich musste mehrmals überlegen in welchem Charakter ich nun steckte, womit wir auch schon beim nächsten Problem dieses Romanes sind: Zu viele Charaktere die den Leser regelrecht überfluten - zu viele Charaktere verderben den Roman. Und in diesem Falle waren es einfach viel zu viele. Ich als Leserin konnte mir gar nicht alle Charaktere merken die vor kamen, welche unausgesprochen wichtig waren und welche nur belanglos mit hineingehüpft sind. Zwischen durch war es so verwirrend das ich am liebsten geschrien hätte. Ich kann in einen Roman einfach keine 30 Charaktere oder mehr packen und auch noch fast jeden zu Wort kommen lassen oder ihn sonst irgendwie versuchen in das Gehirn des Leser als "wichtige Storyperson" zu schleusen - das geht nur schief.
Die Story selbst ist ein wenig verwirrend. Der Leser weiß nie so genau worum genau es jetzt geht oder weshalb eine Aktion nun folgt. Ich weiß nicht, wie oft ich mich darüber gewundert habe warum nun wieder dieses oder jenes geschieht. Es fehlt mir die klare Struktur der Story die bei A anfängt und bei Z aufhört, und zwar in chronologischer Reihenfolge. In diesem Roman wirkte für mich alles etwas wirr durcheinander und gelegentlich unlogisch.

"Wsdrotschennyi!", zischte eine männliche Stimme. Joey, deren Verstand sich gemessen an ihrem Alter von gerade 12 Jahren durchaus blicken lassen konnte, kannte dieses Wort nicht.

Zitat S. 189

Und somit haben wir schon ein perfektes Beispiel. Nicht nur der Charakter Joy kennt dieses Wort nicht, nein auch der Leser muss einen Finger zwischen die Seite stecken, nach hinten zum Glossar blättern und das Wort nachlesen, um dann zu erfahren und zu verstehen was dies Bedeutet. Am Anfang fand ich das noch ganz lustig, aber auf Dauer des Romanes war es eher nervig als alles andere.


Das Ende ist kein typisches Happyend. Es ist eher so etwas wie ein Drama mit einem Happyend gepaart. Sehr neu und sehr seltsam. Und ebenfalls ist auch hier wieder etwas sehr unpassend. Die Geschichte endet mit einem Charakter der gelegentlich mal einen kleinen Teil der Story zugeschrieben bekommt - und da bleibt mir als Leser wieder die Frage offen, wieso?






Leider hat mir dieser Roman gar nicht gefallen - zu viele Charaktere, zu viele Perspektivenwechsel. Einfach zu verwirrend. Ich konnte weder mit den Charakteren noch mit Rebecca Hohlbeins Schreibweise wirklich warm werden. Die Story ist verwirrend und irgendwie durcheinander. Einzig und allein das Cover hat mir wirklich gut gefallen.



edit

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinterlass' mir doch einen Kommentar.
Ich freue mich über jede Rückmeldung :)

Neuerer Post Älterer Post
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Alle Tags

Rezension (234) Fantasy (136) Leseliste (132) Gemeinsam Lesen (106) Zuwachs (77) Rezensionsexemplar (65) Carlsen Verlag (62) cbt (54) Wochenende-News (50) 5 von 5 Kronen (44) 5 von 5 Blumen (41) Heyne (39) Wünschenswert (38) Bloggeraktion (32) IVI Verlag (31) Mira Taschenbuch (31) Egmont Lyx (30) Piper Verlag (30) 4 von 5 Kronen (29) Dystopie (27) FJB (25) Jugendbuch (25) Goldmann Verlag (24) Knaur (23) cbj (23) Arena Verlag (22) dtv (22) 4 von 5 Blumen (20) 5+ von 5 Blumen (19) 5+ von 5 Kronen (19) Blanvalet Verlag (19) Lesestatistik (19) Loewe (19) Fischer Verlag (18) Freitagsfüller (18) Jennifer Estep (18) Planet Girl Verlag (18) bloggdeinbuch (18) Leserunde (16) Sommerbuch Challenge (16) Leselisten Update (14) 5 von 5 Eulen (13) Bastei Lübbe Verlag (13) 3 von 5 Blumen (11) Oetinger Verlag (11) script 5 (11) Baumhaus Verlag (10) J.R. Ward (10) Top Ten Thursday (10) 3 von 5 Kronen (9) Cate Tiernan (9) News (9) Rowohlt Verlag (9) Tag (9) HarperCollins Verlag (8) Jennifer L. Armentrout (8) Montagsfrage (8) Richelle Mead (8) 5+ von 5 Eulen (7) Ink Verlag (7) Julie Kagawa (7) Thomas Thiemeyer (7) 1 von 5 Blumen (6) Aimée Carter (6) Ein Buch Zwei Meinungen (6) Impress Verlag (6) Kim Winter (6) Larissa Ione (6) Maggie Stiefvater (6) P.C. Cast & Kristen Cast (6) Page & Turner Verlag (6) Pan Verlag (6) Random House Verlagsgruppe (6) Scholastic Verlag (6) 4 von 5 Eulen (5) Boje Verlag (5) Cassandra Clare (5) Dressler Verlag (5) Englisch (5) Gewinnspiel (5) J.K. Rowling (5) Jeaniene Frost (5) Liebesroman (5) Marissa Meyer (5) Rachel Vincent (5) Suzanne Collins (5) dot.books (5) Aprilynne Pike (4) Blogger schenken Lesefreude (4) Bloommsbury Verlag (4) Challenge (4) Claudia Grey (4) Coppenrath Verlag (4) Michelle Harrison (4) Oldigor Verlag (4) P.C. Cast (4) Penhaligon Verlag (4) Sandra Regnier (4) Victoria Aveyard (4) ueberreuter Verlag (4) 2 von 5 Blumen (3) 2 von 5 Kronen (3) Alexey Pehov (3) Ally Condie (3) Alyson Noël (3) Anna Todd (3) Christine Spindler (3) Daniela Winterfeld (3) Dryas Verlag (3) Fantasyfiguren-Challenge (3) Freies Geistesleben Verlag (3) Holly Black (3) Jahresrückblick (3) Kami Garcia & Margaret Stohl (3) Kerstin Gier (3) Linea Harris (3) Manga (3) Melissa Marr (3) Mia James (3) Mina Kamp (3) Rachel Hawkins (3) Sabrina Qunaj (3) Sarah J. Maas (3) Selfpublished (3) Simone Elkeles (3) Stefanie Simon (3) Tahereh Mafi (3) Ullstein Verlag (3) ars Edition Verlag (3) 1 von 5 Eulen (2) Abby McDonald (2) Antoinette Lühmann (2) Berlin Verlag (2) Buch-Weltreise (2) C. C. Hunter (2) Caragh O'Brien (2) Carlsen Manga! (2) Chicken House Verlag (2) Colleen Gleason (2) Colleen Hoover (2) Cristin Terrill (2) Doubleday Verlag (2) Egmont Manga & Anime (2) Erin Morgenstern (2) Erotik Roman (2) Freitagsnews (2) George R. R. Martin (2) HarperTeens Verlag (2) Huntley Fitzpatrick (2) Jessica Spotswood (2) Joanna Philbin (2) Jordan Dane (2) Justine Larbalestier (2) Lesemarathon (2) Lesung (2) Lynn Raven (2) Malinda Lo (2) Marie Lu (2) Maya Shephard (2) Moira Young (2) Piper Ebooks (2) Ravensburger Verlag (2) Renate Götz Verlag (2) Robin Wasserman (2) Rowohlt POLARIS Verlag (2) Sarah Crossan (2) Soman Chainani (2) Speak Verlag (2) Tanja Heitmann (2) Teresa Sporrer (2) Thomas Lisowsky (2) Tokyopop (2) bookshouse Verlag (2) cDv Verlag (2) carl's books Verlag (2) 2 von 5 Eulen (1) 3 von 5 Eulen (1) Action (1) Adult (1) Aktion (1) Alix Flinn (1) Amanda Hocking (1) Amie Kaufman und Meagan Spooner (1) Amor Towles (1) Ann Brashares (1) Anna Mocikat (1) Barnes & Nobles Verlag (1) Beatrix Potter (1) Beth Ann Bauman (1) Buchmesse (1) C.J. Daugherty (1) Carlos Ruiz Zafón (1) Christine Lehmann (1) Claire Gavilan (1) Corina Bomann (1) Dan Wells (1) Diana Verlag (1) E. L. James (1) Egmont Lyx.digital (1) Ela Mang (1) Elena Melodia (1) Elizabeth Fama (1) Elizabeth Miles (1) Emilia Polo (1) Ergebnis (1) F. Warne & Co Verlag (1) Fantasykrimi (1) Feelings Verlag (1) Gemma Malley (1) Geneva Lee (1) Graphia Verlag (1) Gustav Lübbe Verlag (1) Hagen Ulrich (1) Headline Verlag (1) Helen Maslin (1) Heyne fliegt (1) Himmelstürmer Verlag (1) Hodder Verlag (1) J. A. Souders (1) J. Lynn (1) Janet Edwards (1) Januar (1) Jeanette Winterson (1) Jennifer Benkau (1) Jess Haines (1) Jessica Khoury (1) Joe Donnelly (1) Josephine Angelini (1) Julia Karr (1) Julie Cross (1) Jun Mochizuki (1) K. Bromberg (1) Kai Meyer (1) Kami Garcia (1) Karen Mahoney (1) Kathryn Smith (1) Katie Kacvinsky (1) Kim Hyung Min/Yang Kyung-il (1) Klett-Cotta Verlag (1) Kody Keplinger (1) Krüger Verlag (1) Laura Kneidl (1) Lauren Beukes (1) Lauren Oliver (1) Leah Rae Miller (1) Leigh Bardugo (1) Lilith Saintcrow (1) List Taschenbuch (1) M.R. Carey (1) Mathias Malzieu (1) Mayu Sakai (1) Melissa Darnell (1) Michaela Holzinger (1) Mila Brenner (1) Mina Hepsen (1) Mira Books Verlag (1) Morgan Matson (1) Nalini Singh (1) Nica Stevens (1) O.R. Melling (1) Orionbooks (1) P.C.Cast & Kristen Cast (1) Rachel Cohn (1) Rebecca Hohlbein (1) Reisen mit Lielan (1) S. Luhtanen / M. Oikkonen (1) Sabine Neuffer (1) Saurländer Verlag (1) Savannah Davis (1) Shannon Hale (1) Simon und Schuster Verlag (1) Sommer (1) Stephenie Meyer (1) Steve Feasy (1) Sylvia Day (1) Thienemann Verlag (1) Tine Ambruster (1) Trish Doller (1) Veranstaltung (1) Verlaghaus el Gato (1) Virginia Kantra (1) Vorstellung (1) Weltbild Verlag (1) William Horwood (1) WordsworthVerlag (1) Yelena Black (1) Yuna Stern (1) Yvonne Woon (1) penguin Verlag (1) rbooks Verlag (1)
© Design Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · Pattern Template by Simzu · © Content Fascinating Books