Freitagsfüller #17

| Freitag, 30. November 2012

gibt es bei Babara


1. Ach ich bin so  krank, das nervt mich echt.
2.  Zuhause hat Mama bestimmt schon einen schönen Adventskranz.
3. Dieses Wetter ist echt noch angenehm für Ende November.
4. Bella und Edward haben viele schon oft genug gesehen.
5. In den nächsten Wochen muss ich mir fix Weihnachtsgeschenke überlegen .
6.  Süßes hilft immer sagte meine Oma immer.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf lesen und hoffentlich auskurieren , morgen habe ich noch mehr lesen geplant und Sonntag möchte ich Brunchen und den Tag mit Schatz genießen !

Mich hat es richtig erwischt, aber ich werde die Zeit nutzen in dem ich ganz viel lese.
Und was steht bei euch so am Wochenende an?

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, genießt das schöne Wetter.

Eure Shellan 
edit

Rezension: Marie Lu: Legend - Fallender Himmel

| Montag, 26. November 2012 | , , , |


Gebunden: 363 Seiten
Verlag: Loewe
Preis: 17,95€ 




Eine Welt der Unterdrückung. Rachegefühle, die durch falsche Anschuldigungen genährt werden. Und Hass, dem eine grenzenlose Liebe entgegentritt. Dies ist die Geschichte von Day und June. Getrennt sind sie erbitterte Gegner, aber zusammen sind sie eine Legende! Der unbändige Wunsch nach Rache führt June auf Days Spur. Sie, ausgebildet zum Aufspüren und Töten von Regimegegnern, erschleicht sich sein Vertrauen. Doch Day, der meistgesuchte Verbrecher der Republik, erweist sich als loyal und selbstlos angetrieben von einem unerschütterlichen Gerechtigkeitssinn. June beginnt, die Welt durch seine Augen zu sehen. Ist Day tatsächlich der Mörder ihres Bruders? Fast zu spät erkennt June, dass sie nur eine Spielfigur in einem perfiden, verräterischen Plan ist. Fallender Himmel ist der erste Band der Legend-Trilogie. Mehr Infos rund ums Buch unter: www.LegendFans.de (Quelle: Amazon.de)




Marie Lu wurde 1984 in Shanghai geboren und lebte für einige Zeit in Texas, bevor sie an der University of South California studierte. Vor ihrem Erfolg als Autorin arbeitete sie als künstlerische Leiterin bei einem Unternehmen, das Videospiele produziert. (Quelle: Amazon.de)










"Legend - Fallender Himmel" ist Marie Lu's  Debütroman.

Das Cover ist sehr sehr schlicht in weiß mit goldenen Applikationen. Der Name "Legend" ist in Gold und da drüber ein Symbol und ein Stern.

Die Protagonisten sind June und Day.
June ist ein taffes kleines Mädchen. Sie ist überdurchschnittlich klug und im Inneren eine kleine Rebellin. Sie arbeitet für die Regierung und ist mit ihren 15 Jahren die Jüngste dort. Sie ist verletzlich auch wenn sie dies nicht so nach Außen zeigt. Sie arbeitet hart und wenn sie sich einmal etwas in den Kopf gesetzt hat, so will sie dies auch mit allen Mitteln durchsetzen. Sie ist stehts kontrolliert und zeigt nie, wenn sie gefühlsmäßig durcheinander ist.
Day ist ein absoluter Rebell. Er macht nur was er für Richtig und sinnvoll hält. Ihn kümmern andere Meinungen relativ wenig. Er ist sehr intelligent, auch wenn er von sich selbst manchmal gar nicht so denkt. Er ist eine Art Kleinkrimineller. Er zeigt seine Gefühle zwar nicht so oft, aber in seinem Inneren wirbeln sie umher wie ein Sturm.

Die Nebencharaktere sind entscheidend für die Handlung des Buches. 
Zum einen hätten wir da Tess, die beste Freundin und Weggefährtin von Day. Sie ist schüchtern und zurückhaltend. Geht wann immer sie kann auf nun mal sicher und passt auf was sie sagt und wem sie traut.
Als nächstes hätten wir da Junes Bruder Metias. Er ist Junes Familie, ihr Halt. Ein tapferer, kluger junger Mann. Er steht hinter dem was die Regierung sagt, zumindest sieht es nach Außen so aus.
Thomas ist eigentlich der beste Freund von Metias und June kennt ihn daher schon sehr sehr lange. Er ist sehr zurückhaltend und befolgt Befehle blind. Er wird aber auch sehr schnell wütend und aufbrausend. Er ist sehr eifersüchtig und hinterfragt alles.
Commander Jameson ist auch eine wichtige Nebenfigur. Sie ist eine kalte Figur die niemals irgendwelche Gefühlsregungen zeigt außer Wut und Hass. Sie gibt die Befehle und hat das Schicksal vieler Menschen in der Hand. Doch um Geheimnisse der Regierung zu bewahren geht sie auch mal über Leichen.
John ist der ältere Bruder von Day. Er hat Day immer beschützt so gut er kann. Er ist mutig und tut alles für seine Familie. Day ist sein liebster Bruder und er kann nicht zusehen wie er leidet.

Marie Lu's Schreibstil gefällt mir sehr gut. Sie schreibt offen und voller Emotionen. Ihr Roman ist klar und gut leserlich verfasst. Sie schreibt in der Gegenwartsform, weswegen sich der Leser noch viel besser in die verschiedenen Szenen hinein versetzen kann.
Der Roman ist voller Spannungen und Gefühlen die den Leser mitreißen. Eine geniale Mischung die fesselt.

Die Story ist wirklich spannend. Der Roman spielt in einer völlig unbekannten Welt - America - aber nicht in der Form in der der Leser es kennt. America liegt im Kampf, beherrscht von einem einzelnen Mann. Die Welt die Marie Lu ist neu und der Leser wird mit unbekannten Dingen konfrontiert.
Die Thematik dieser Dystopie hat mir wirklich gut gefallen - ein Mädchen das den Mord an ihrem Bruder rächen will und hinter dem Mörder her ist. Man erfährt viele Dinge über June und Day die einem den Charakter näher bringen.
Auch der Widerspruch zwischen Hass und Liebe die June und Day füreinander empfinden gefällt mir. Sie sollte ihn hassen, weil er der Mörder ihres Bruders ist, doch ihre Gefühle sind so widersprüchlich. Und Day geht es nicht anders.
Sie sollten sich hassen, aber sie können es nicht.
June trauert und erfährt durch diese Trauer neue Dinge über ihren Bruder, Thomas und die Regierung. 

Dann ist da plötzlich eine Stimme, die mir sagt, ich solle aufstehen. Als ich den Kopf drehe, sehe ich einen Jungen, der mir seine Hand hinstreckt. Er hat leuchtend blaue Augen, ein dreckverschmiertes Gesicht und eine alte, ausgeleierte Mütze auf dem Kopf, doch in diesem Moment ist mir, als hätte ich nie einen schöneren Jungen gesehen.
Zitat S. 135

Die Thematik der Liebe die nicht sein soll und darf wird immer wieder im Roman aufgegriffen und macht eines der Hauptthemen aus. 
Hier und da ist natürlich auch Witz vorhanden der gelegentlich die Situation auflockert.
Die Nebencharaktere tauchen nach und nach auf. Sie alle sind wichtig für den Fortgang der Geschichte und haben somit eine große Rolle. Sie sind vollkommen unterschiedlich vom Charakter her und ergeben dennoch im großen und ganzen ein wunderbares Ganzes.

Das Ende ist gut in sich abgeschlossen. Es lässt die Handlungen ausklingen und lässt den dennoch einen Hauch von Spannung offen, in dem sich der Leser vorstellen kann wie es weiter geht.




Marie Lu's "Legend - Fallender Himmel" ist eine wirklich tolle, gefühlsgeladene, spannende Dystopie die ich nur empfehlen kann. Sie fesselt einfach und macht Spaß zu lesen.

+





edit

Rezension J.A. Souders: Renegade - Ein dunkles Grab

| Freitag, 23. November 2012 | , , , |


E-Book: 69 Seiten
Verlag: Piper e-book
Preis: 0,00€ 



Nach dem Tod seines Vaters zählt in Gavins Leben nur eines: Er muss seine Mutter und seinen kleinen Bruder ernähren. Doch wie soll das in einer Welt gelingen, in der die Natur feindlich und die Ressourcen knapp geworden sind? Gavin beschließt, heimlich auf jene rätselhafte Insel im Meer zu segeln, wo es Wild im Überfluss geben soll - aber auch todbringende Geheimnisse. Als er aufbricht, ahnt er nicht, dass ihn diese Reise in ein dunkles Grab führen wird ... Wie es nach »Ein dunkles Grab« weitergeht, erfährst du im Roman »Renegade. Tiefenrausch«, erschienen bei ivi. (Quelle: Amazon.de)



J. A. Souders besaß schon als Kind eine übersprudelnde Phantasie: Um mit den Monstern unter ihrem Bett Freundschaft zu schließen, erzählte sie ihnen vor dem Einschlafen Geschichten. Bereits mit dreizehn Jahren fing sie an zu schreiben und engagiert sich heute als Autorin in zahlreichen Creative Writing Workshops. »Renegade« ist ihr erster Roman. Jessica Souders lebt in Florida mit ihrem Mann und zwei Kindern. (Quelle: piper-verlag.de)









Das E-Book "Renegade - Ein dunkles Grab" ist der "Vorteil" zu "Renegade - Tiefenrausch"
Das Cover ist sehr schön schlicht. Es ist dunkel blau wie das Meer und zeigt ein Mädchen / einen Jungen der in einem Tropfen sitzt (nicht erkennbar aufgrund des pinken Banners.

Der Protagonist Gavin ist sehr tapfer und mutig, auch wenn er nach Innen unsicher und teilweise ängstlich wirkt.

Als Nebencharakter haben wir Conn. Er ist eher schweigsam. Aber dafür ein guter Freund der Gavin zur Seite steht.

J.A. Souders Schreibstil gefällt mir ganz gut. Sie schreibt locker und offen, spannend und gefühlvoll. Alles greift auf den Leser über und fesselt ihn.

Die Story finde ich sehr geheimnisvoll. Man erfährt nur Ansätze und nicht alles was einem natürlich den Hauptroman schmackhafter macht.
Und auch das Thema "jagen" habe ich in diesem Sinne noch nicht unter meine Finger / Augen bekommen.

Der Cliffhanger ist absolut spannend und lässt alle Möglichkeiten offen. Man will unbedingt den Roman lesen um zu erfahren wie es weiter geht.



Ein tolles E-Book das einem einen kleinen Vorgeschmack auf den Roman gibt und Spannung offen lässt damit der Leser den Roman auch lesen will.

edit

Rezension: Jennifer Estep: Frostkuss - First Frost

| Mittwoch, 21. November 2012 | , , , |


E-Book: 122 Seiten
Verlag: e-book Piper 
Preis: 0,00€ 



Sie sind die Nachkommen sagenhafter Kämpfer wie Spartaner, Amazonen oder Walküren und verfügen über magische Kräfte. Auf der Mythos Academy lernen sie, mit ihren Fähigkeiten umzugehen und sie richtig einzusetzen – auch die 17-jährige Gwen Frost, die gegen einen übermächtigen Feind bestehen muss … Wie es nach »Erster Frost« weitergeht, erfährst du im Roman »Frostkuss«, erschienen bei ivi.(Quelle: Amazon.de)



Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und schreibt heute Paranormal Romance und Urban Fantasy für erwachsene Leserinnen und Jugendliche. Bei Piper erschien bisher ihre All-Age-Serie um die »Mythos Academy«. (Quelle: Amazon.de)








"Frostkuss - First Frost" ist ein kostenloses E-Book das quasi als "Einleitung" für die Hauptstory zählt.
Das Cover ist sehr schön. Es zeigt ein atemberaubend hübsches Mädchen mit blauen Augen. Und natürlich der Bonusbanner, der leider die hälfte des Covers verdeckt.

Die Protagonistin ist Gwen. Sie ist eine relativ selbstbewusste Persönlichkeit mit ihren ganz persönlichen Macken. Sie ist eine Gypsy.

Die Nebencharaktere sind unter anderem ihre Grandma, ihre Mutter und ihre Schulleiterin.

Ich mag Jennifer Esteps Schreibstil. Sie schreibt witzig, klar und deutlich und so, dass die Emotionen vom Buch auf den Leser übergreifen. Einfach spannend.

Die Story ist super. Sie hatte für mich Dinge drin, die ich so noch gar nicht kannte. Zum Beispiel Gypsy Ich will nun hier nicht zu viel verraten. Sie macht einem das Buch "Frostkuss" schmackhaft und man bekommt schon einmal einen kurzen Einblick in Gwens Welt. Es ist spannend, lustig und atemraubend. Man fühlt mit den Charakteren mit und lässt sich in eine neue Welt entführen.

Das Ende ist in sich abgeschlossen macht aber eindeutig lust zu erfahren wie es in "Frostkuss" weiter geht.


Ein sehr schönes E-Book als Einstieg das einfach lust auf mehr von Gwen und "Frostkuss" macht.


edit

Rezension Stephenie Meyer: Bella und Edward: Edward - Auf den ersten Blick

| Mittwoch, 21. November 2012 | , , , , |


E-Book: 63 Seiten
Verlag: Carlsen 
Preis: 0,00€ 



Sein Gesicht war fast überiridsch schön, doch sein Blick war stechend und hasserfüllt. Die erste Begegnung zwischen Bella und Edward bringt sie stärker zum Frösteln als der kalte Wind. Doch was denkt und fühlt Edward, als er Bella zum ersten Mal sieht? Die erste Begegnung zwischen Bella und Edward - diesmal aus Edwards Perspektive. (Quelle: Amazon.de)



Bilder von Stephenie MeyerPhoenix, Arizona, ist die US-amerikanische Stadt, die ihren Fans sicher als erste einfällt: Hier lebt Stephenie Meyer seit ihrem 4. Lebensjahr, und auch Bella, die Heldin der "Bis(s)"-Romane, "wohnte" hier. Geboren wurde die Autorin jedoch in Connecticut (1973). Sie besuchte die Highschool und studierte englische Literatur. Ihre unglaubliche Karriere begann 2005 mit dem Erfolg von "Bis(s) zum Morgengrauen", es folgte Bestseller auf Bestseller. Privat liebt sie es unspektakulär: Ihren Mann Pancho kennt sie quasi aus dem Sandkasten, zusammen mit ihren Kindern führen die beiden ein normales Familienleben; oder besser: führten es. Denn irgendwie änderte sich doch alles, als Stephenie im Juni 2003 einen Traum träumte: den Traum, in dem ihr zum ersten Mal "ihre" Romanfiguren erschien...





Das E-Book "Bella und Edward: Edward - Auf den ersten Blick" ist ein kostenloses E-Book mit einer Kurzgeschichte zu Edward.
Das Cover ist sehr schön. Es ist schlicht gestaltet in einem sandigen Ton. Eine Blume ist zu sehen, ansonsten nur noch Titel und Autor.

Der Protagonist ist der aus der "Biss-"Reihe bekannte Edward. Er ist sehr selbstkritisch und aufmerksam. Er denkt über andere Leute aber auch schon einmal schlecht wenn  es ansonsten gegen ihn gehen würde

Nebencharaktere gibt es in dieser "Kurzgeschichte" leider keine außer Bella, über die man als Leser aber nicht mehr erfährt als das sie schüchtern ist.

Stephenie Meyers Schreibstil hat mich doch sehr erschreckt. Es hatte irgendwie so gar nichts mehr gemein mit dem Schreibstil der mir immer so lebhaft vor Augen schwirrt wenn ich an die Biss-Reihe denke. Er ist in keinster Weise mehr naiv, süß oder zurückhaltend. Im Gegenteil. Aber auch hier greifen die Emotionen gut auf den Leser über. Sie schreibt gut verständlich und klar.

Die Story ist den meisten Leser eigentlich schon bekannt. Dieses Mal erleben wir das ganze nur aus der Sicht von Edward. Das ganze ist ziemlich erstaunlich. Mir gefällt die Schilderung sehr gut, die Emotionen die dem Leser beschrieben werden. Man erhält quasi eine Aufklärung für sein Handeln.
Viele Dinge sind überraschend und neu und mit so manchem hätte man auch gar nicht gerechnet.

Das Ende ist relativ offen. Es lässt jede menge Spannung und Handlungsspielraum offen, so dass der Leser sich auf Grundlage des ersten Teiles weiter denken kann wie es weiter geht. Gefällt mir sehr gut


Sehr sehr schön! Aber leider viel viel zu kurz !!

edit

Rezension Jess Haines: The Others - Sie sind unter uns

| Dienstag, 20. November 2012 | , , , |



Broschiert: 384 Seiten
Verlag: Diana 
Preis: 8,99€ 



  1. The Others - Sie sind unter uns
  2. The Others - Sie wollen dein Blut
  3. The Others - Sie sind dein Schicksal



Vampirjägerin wider Willen

Vampire? Sollen ihr bloß vom Hals bleiben! Privatdetektivin Shiarra hat für Kreaturen der Nacht nicht viel übrig. Doch ihr neuer Auftrag macht einen gefährlich attraktiven Vampir zu ihrem Feind, einen trotteligen Zauberer zu ihrem Verbündeten — und sie selbst zur Zielscheibe eines übermächtigen Gegners … 
(Quelle: Amazon.de)




Bilder von Jess Haines
Jess Haines arbeitete als Drehbuchautorin und Redakteurin und schrieb Kurzgeschichten, bevor sie mit The Others – Sie sind unter uns ihren ersten Roman veröffentlichte. Die gebürtige New Yorkerin lebt heute in Los Angeles. Nach The Others - Sie wollen dein Blut folgt mit The Others - Sie sind dein Schicksal der dritte Roman um Privatdetektivin Shiarra Waynest. (Quelle: Amazon.de)









"The Others - Sie sind unter uns" ist Jess Haines Debütroman.
Das Cover ist sehr auffällig. Wir sehen ein hübsches Mädchen mit blutroten Lippen, einen Vollmond vor dem Fledermäuse fliegen und einen Friedhof. Alles hat einen leichten Grünstich. Nur "The Others" ist noch rot geschrieben.

Die Protagonistin Shiarra hat es faust dick hinter den Ohren. Sie ist mutig, was sie in ihrem Beruf als Privatdetektivin auch sein muss. Sie sagt was sie denkt. Hier und da übergeht sie ihr eigenes Risiko für ihren Job. Sie ist eine treue Freundin und im Groben und Ganzen eine liebevolle Person. Sie gibt sich einer Sache vollkommen hin. Sie vertraut niemandem blind, außer sich selbst, ihrer Familie und ihrer Freundin. Sie ist tough und für den Leser unglaublich sympatisch

Die Nebencharaktere sind im Zusammenhang mit unserer Protagonistin einfach Spitze.
Hier einmal die Wichtigsten.
Zum einen wäre da ihre gute Freundin und Partnerin Sara. Sie ist eher die Vorsichtige, handelt nie unüberlegt. Sie ist Shiarra eine treue Freundin und steht ihr mit Rat und Tat zur Seite.
Dann wäre da der Vampir Royce. Er ist ein eher unheimlicher Geselle. Man weiß nie wirklich was in ihm vor geht, man weiß nur das er Blut will, Shiarras Blut und ihre Loyalität. Er benimmt sich hier und da sehr eigenartig, doch dafür kann er selbst nichts.
Außerdem steht ihr der Zauberer Arnold zur Seite. Er hilft er wie er nur kann. Arnold ist eher zurückgezogen und schüchtern. Er stürzt sich nicht einfach so in jedes Abenteuer ohne vorher darüber gründlich nachgedacht zu haben, aber für die meisten Aktionen kann man ihn gewinnen.

Jess Haines Schreibstil ist etwas gewöhnungsbedürftig.
Sie schreibt gerade heraus, ohne große umschweife. Dabei immer leicht verständlich und klar. Die Emotionen greifen nicht vollständig über, aber größtenteils. Mit ihrem besonderem Schreibstil bringt sie den Leser immer wieder zum lachen.

Die Story an sich ist eine gute Überlung.
Jess Haines kombiniert gleich mehrere übernatürliche Wesen miteinander. Von Vampiren über Zauberer bis hin zu Werwölfen ist alles dabei.
Was für mich auch neu war in diesem Buch, war die Tatsache das die "normalen" Menschen bewusst mit ihren übernatürlichen Mit-"Menschen" leben und diese sich nicht vor ihnen verbergen. Das hat mir wirklich gut gefallen.
Auch die generelle Verknüpfung der verschiedenen "Fabelwesen" und wie alles im Zusammenhang steht gefällt mir sehr gut.
Den ganzen Roman über haben wir Spannung vorhanden.
Auch der Zusammenhang zwischen Detektivarbeit und Übernatürlichem ist gut gelungen und hat mir gut gefallen.
Hier und da sind Stellen im Buch die mir nicht so gut gefallen haben, weil sie unlogisch sind oder nicht im Zusammenhang des Kontextes passen.

Ich musste nur noch herausfinden, wie ich dafür sorgen konnte, dass ein uralter Vampir mich - eine sterbliche Frau mit Blut in den Adern - als Bedrohung empfand.
Zitat S. 124

Die Protagonistin ist eine absolute Sympathiefigur und an Witz mangelt es dem Buch auch nicht.

Ich hab jedoch ein wenig die Liebesszenen vermisst, die für mich eigentlich zu jedem guten Buch dazu gehören.

Das Ende ist gut in sich abgeschlossen. Es lässt keine Fragen mehr offen und weckt dennoch die Neugierde auf den nächsten Band.




Im großen und ganzen hat mir Jess Haines Roman gut gefallen. Hier und da hapert es zwar noch an Kleinigkeiten aber das Wichtigste ist vorhanden - Witz, Action und Spannung. 

4 Sterne
edit

Getaggt #1

| Dienstag, 20. November 2012


Ich bin getaggt worden :) Das freut mich ganz schrecklich *-*
Danke Lielan!!






Die Satzteile die fett und außerdem blau sind, das sind meine Ergänzungen

  • Könnte ich mir eine Fantasywelt aussuchen würde ich am liebsten im Sommerland  leben. 
  • Mein liebster Freund ist mehr wert als alles Geld der Welt.
  • Würde ich ein Buch schreiben, hätte es das Genre Fantasy (lustig, ich schreibe sogar an einem ^-^)
  • Liebe auf den ersten Blick ist einfach unglaublich toll *-*
  • Mein liebstes Urlaubsziel ist Spanien oder Frankreich, egal hauptsache Strand und Sonne.
  • Müsste ich zwischen Tee  und Kaffee wählen, würde ich mich definitiv für Tee entscheiden.
  • Edward und Bella finde ich ganz süß, halt eine hübsch, kitschige Liebesgeschichte.
  • Mein liebstes blaues Buch ist Sixteen Moons.
  • Meine Eltern halten meine Leidenschaft für Bücher für verrückt, aber immer noch besser als Computerspiele, wobei sie es eigentlich unterstützen (man lernt ja was dabei). 
  • Adventskalender  muss ich noch kaufen weil ich noch keinen habe.
  • Vampire Diaries, Charmed, Moonlight, Ghost Whisperer, How I met your mother und Big Bang Theorie sind die besten Serien, die jemals gedreht wurden.
  • Wenn ich ein Buch lese, dann habe ich am liebsten neben mir eine Kanne Tee.
  • Mich stören endlose, sinnfreie Sätze am meisten an Büchern.
  • Sobald ich ein Vampirebuch sehe, lese ich den Klappentext und wenn es gut ist, kaufe ich es.
  • Würde ich auf einer verlassenen Insel stranden würde ich Hanna Cherryblossom (Cherryblossom - Die Zeitwandler) oder Hades (Das göttliche Mädchen) (füge hier einen Buchcharakter ein) mitnehmen. Mit Hanna hätte ich Unterhaltung und Hades kann doch sicher was regeln, so als Gott der Unterwelt.

Ich hoffe ihr hattet etwas Spaß beim lesen :)
In diesem Sinne tagge ich nun fröhlich weiter, wünsche viel Spaß beim selbst Ausfüllen und hoffe das ihr auch Zeit und Lust dazu habt.

Hier meine Auswahl:


edit
Neuere Posts Ältere Posts

Alle Tags

Rezension (234) Fantasy (136) Leseliste (132) Gemeinsam Lesen (106) Zuwachs (77) Rezensionsexemplar (65) Carlsen Verlag (62) cbt (54) Wochenende-News (50) 5 von 5 Kronen (44) 5 von 5 Blumen (41) Heyne (39) Wünschenswert (38) Bloggeraktion (32) IVI Verlag (31) Mira Taschenbuch (31) Egmont Lyx (30) Piper Verlag (30) 4 von 5 Kronen (29) Dystopie (27) FJB (25) Jugendbuch (25) Goldmann Verlag (24) Knaur (23) cbj (23) Arena Verlag (22) dtv (22) 4 von 5 Blumen (20) 5+ von 5 Blumen (19) 5+ von 5 Kronen (19) Blanvalet Verlag (19) Lesestatistik (19) Loewe (19) Fischer Verlag (18) Freitagsfüller (18) Jennifer Estep (18) Planet Girl Verlag (18) bloggdeinbuch (18) Leserunde (16) Sommerbuch Challenge (16) Leselisten Update (14) 5 von 5 Eulen (13) Bastei Lübbe Verlag (13) 3 von 5 Blumen (11) Oetinger Verlag (11) script 5 (11) Baumhaus Verlag (10) J.R. Ward (10) Top Ten Thursday (10) 3 von 5 Kronen (9) Cate Tiernan (9) News (9) Rowohlt Verlag (9) Tag (9) HarperCollins Verlag (8) Jennifer L. Armentrout (8) Montagsfrage (8) Richelle Mead (8) 5+ von 5 Eulen (7) Ink Verlag (7) Julie Kagawa (7) Thomas Thiemeyer (7) 1 von 5 Blumen (6) Aimée Carter (6) Ein Buch Zwei Meinungen (6) Impress Verlag (6) Kim Winter (6) Larissa Ione (6) Maggie Stiefvater (6) P.C. Cast & Kristen Cast (6) Page & Turner Verlag (6) Pan Verlag (6) Random House Verlagsgruppe (6) Scholastic Verlag (6) 4 von 5 Eulen (5) Boje Verlag (5) Cassandra Clare (5) Dressler Verlag (5) Englisch (5) Gewinnspiel (5) J.K. Rowling (5) Jeaniene Frost (5) Liebesroman (5) Marissa Meyer (5) Rachel Vincent (5) Suzanne Collins (5) dot.books (5) Aprilynne Pike (4) Blogger schenken Lesefreude (4) Bloommsbury Verlag (4) Challenge (4) Claudia Grey (4) Coppenrath Verlag (4) Michelle Harrison (4) Oldigor Verlag (4) P.C. Cast (4) Penhaligon Verlag (4) Sandra Regnier (4) Victoria Aveyard (4) ueberreuter Verlag (4) 2 von 5 Blumen (3) 2 von 5 Kronen (3) Alexey Pehov (3) Ally Condie (3) Alyson Noël (3) Anna Todd (3) Christine Spindler (3) Daniela Winterfeld (3) Dryas Verlag (3) Fantasyfiguren-Challenge (3) Freies Geistesleben Verlag (3) Holly Black (3) Jahresrückblick (3) Kami Garcia & Margaret Stohl (3) Kerstin Gier (3) Linea Harris (3) Manga (3) Melissa Marr (3) Mia James (3) Mina Kamp (3) Rachel Hawkins (3) Sabrina Qunaj (3) Sarah J. Maas (3) Selfpublished (3) Simone Elkeles (3) Stefanie Simon (3) Tahereh Mafi (3) Ullstein Verlag (3) ars Edition Verlag (3) 1 von 5 Eulen (2) Abby McDonald (2) Antoinette Lühmann (2) Berlin Verlag (2) Buch-Weltreise (2) C. C. Hunter (2) Caragh O'Brien (2) Carlsen Manga! (2) Chicken House Verlag (2) Colleen Gleason (2) Colleen Hoover (2) Cristin Terrill (2) Doubleday Verlag (2) Egmont Manga & Anime (2) Erin Morgenstern (2) Erotik Roman (2) Freitagsnews (2) George R. R. Martin (2) HarperTeens Verlag (2) Huntley Fitzpatrick (2) Jessica Spotswood (2) Joanna Philbin (2) Jordan Dane (2) Justine Larbalestier (2) Lesemarathon (2) Lesung (2) Lynn Raven (2) Malinda Lo (2) Marie Lu (2) Maya Shephard (2) Moira Young (2) Piper Ebooks (2) Ravensburger Verlag (2) Renate Götz Verlag (2) Robin Wasserman (2) Rowohlt POLARIS Verlag (2) Sarah Crossan (2) Soman Chainani (2) Speak Verlag (2) Tanja Heitmann (2) Teresa Sporrer (2) Thomas Lisowsky (2) Tokyopop (2) bookshouse Verlag (2) cDv Verlag (2) carl's books Verlag (2) 2 von 5 Eulen (1) 3 von 5 Eulen (1) Action (1) Adult (1) Aktion (1) Alix Flinn (1) Amanda Hocking (1) Amie Kaufman und Meagan Spooner (1) Amor Towles (1) Ann Brashares (1) Anna Mocikat (1) Barnes & Nobles Verlag (1) Beatrix Potter (1) Beth Ann Bauman (1) Buchmesse (1) C.J. Daugherty (1) Carlos Ruiz Zafón (1) Christine Lehmann (1) Claire Gavilan (1) Corina Bomann (1) Dan Wells (1) Diana Verlag (1) E. L. James (1) Egmont Lyx.digital (1) Ela Mang (1) Elena Melodia (1) Elizabeth Fama (1) Elizabeth Miles (1) Emilia Polo (1) Ergebnis (1) F. Warne & Co Verlag (1) Fantasykrimi (1) Feelings Verlag (1) Gemma Malley (1) Geneva Lee (1) Graphia Verlag (1) Gustav Lübbe Verlag (1) Hagen Ulrich (1) Headline Verlag (1) Helen Maslin (1) Heyne fliegt (1) Himmelstürmer Verlag (1) Hodder Verlag (1) J. A. Souders (1) J. Lynn (1) Janet Edwards (1) Januar (1) Jeanette Winterson (1) Jennifer Benkau (1) Jess Haines (1) Jessica Khoury (1) Joe Donnelly (1) Josephine Angelini (1) Julia Karr (1) Julie Cross (1) Jun Mochizuki (1) K. Bromberg (1) Kai Meyer (1) Kami Garcia (1) Karen Mahoney (1) Kathryn Smith (1) Katie Kacvinsky (1) Kim Hyung Min/Yang Kyung-il (1) Klett-Cotta Verlag (1) Kody Keplinger (1) Krüger Verlag (1) Laura Kneidl (1) Lauren Beukes (1) Lauren Oliver (1) Leah Rae Miller (1) Leigh Bardugo (1) Lilith Saintcrow (1) List Taschenbuch (1) M.R. Carey (1) Mathias Malzieu (1) Mayu Sakai (1) Melissa Darnell (1) Michaela Holzinger (1) Mila Brenner (1) Mina Hepsen (1) Mira Books Verlag (1) Morgan Matson (1) Nalini Singh (1) Nica Stevens (1) O.R. Melling (1) Orionbooks (1) P.C.Cast & Kristen Cast (1) Rachel Cohn (1) Rebecca Hohlbein (1) Reisen mit Lielan (1) S. Luhtanen / M. Oikkonen (1) Sabine Neuffer (1) Saurländer Verlag (1) Savannah Davis (1) Shannon Hale (1) Simon und Schuster Verlag (1) Sommer (1) Stephenie Meyer (1) Steve Feasy (1) Sylvia Day (1) Thienemann Verlag (1) Tine Ambruster (1) Trish Doller (1) Veranstaltung (1) Verlaghaus el Gato (1) Virginia Kantra (1) Vorstellung (1) Weltbild Verlag (1) William Horwood (1) WordsworthVerlag (1) Yelena Black (1) Yuna Stern (1) Yvonne Woon (1) penguin Verlag (1) rbooks Verlag (1)
© Design Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · Pattern Template by Simzu · © Content Fascinating Books